Get CIM-Basiswissen für die Betriebspraxis: Für Unternehmer und PDF

By Gunnar Paul

ISBN-10: 3322842401

ISBN-13: 9783322842404

ISBN-10: 3528046341

ISBN-13: 9783528046347

Schon wieder ein Buch, in dem mittels allgemeiner Flow-charts einem Standardbetrieb CIM verpaBt werden soli? Nein, es geht nicht darum, allgemeine, wenn auch richtige Aussagen zu CIM mit allge meingOltigen Ratschlagen zu versehen nach dem Motto: Es paBt zwar fOr jedes Unternehmen, aber die Vorschlage sind so allgemein, daB guy nichts umsetzen kann. Bei der Entstehung des Buches wurde speziell die Zielgruppe der in der Literatur oft vernachlassigten kleinen und mittleren Unternehmen berOcksichtigt. Dies 5011 nicht bedeuten, daB Leiter groBer Betriebe damit nichts anfangen k6nnten - schlieBlich liegt es ja heute im development, groBe Betriebsstrukturen aufzul6sen, um kleine Einheiten zu bilden. Ein Beispiel sind die entstehenden Fertigungssegmente und CIM-Inseln. Das vorliegende Buch ist dazu gedacht, Hi/fsmittelfOr eine Standortbestimm ung sowie Leitfaden fOr die Konzeption und Realisierung von CIM-L6sungen zu sein. Die ersten beiden Kapitel stellen unterschiedliche Ausgangssituationen wie Unter schiede der Firmenstrukturen sowie der Hard-/Software-Plattformen dar. Das dritte Kapitel beschreibt detailliert CIM-lnsell16sungen und deren Vernetzungsm6glichkeiten (organisatorisch/technisch). Die beiden letzten Kapitel schlieBlich befassen sich mit den M6glichkeiten und Methoden, CIM-Projekte durchzufOhren und deren Wirtschaft lichkeitspotentiale einzuschiHzen. Der Anhang listet CIM-relevante Normen, internationale Forschungsprojekte sowie CIM-Konzepte der Anbieter auf, um dem Interessierten einen Oberblick Ober den aktuellen Stand von CIM zu geben. Dem Verlag danke ich fOr sein Engagement und die reibungslose Zusammenarbeit, den beteiligten Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der BSG fOr die oft mOhevolle und zeitraubende Detailarbeit. St. Gallen, im Marz 1991 Gunnar Paul VI Inhalt Einleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1 Ermittlung von CIM-Potentialen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6 6 1.1 CIM in mittelstandischen und kleinen Firmen ....................... .

Show description

Read Online or Download CIM-Basiswissen für die Betriebspraxis: Für Unternehmer und Führungskräfte kleiner und mittlerer Unternehmen PDF

Similar german_5 books

Download e-book for kindle: Mathematik für Techniker by Hans Simon

Eine der wichtigsten Grundlagen der Technik ist die Mathematik. Ziel der Techniker und Ingenieurausbildung muB es daher u. a. sein, mathematische Kenntnisse in einem solchen AusmaB zu vermitteln, daB der Studierende alie an ihn herantretenden mathematischen Probleme sicher meistern kann. Dazu ist es notig, diese Kenntnisse so aufzunehmen und geistig zu verarbeiten, daB sich mathematische Fahigkeiten und Fertigkeiten entwickeln, die ein selbstandiges mathematisches Denken und Arbeiten ermoglichen.

Download e-book for kindle: Architektur eines EDV-Systems zur Materialflußsteuerung by Jörg Becker

Während die bestehenden Produktionsplanungs- und Steuerungssysteme mit ihrem Sukzessivplanungskonzept auf Fertigungsstrukturen ausgerichtet sind, die durch eine tiefe Stücklistenstruktur gekennzeichnet sind, werden hier Probleme der Materialflußsteuerung für nach dem Fließprinzip gestaltete Produktionssysteme untersucht.

Additional info for CIM-Basiswissen für die Betriebspraxis: Für Unternehmer und Führungskräfte kleiner und mittlerer Unternehmen

Example text

Die sechste Schicht(Presentation Layer = Darstellungsschicht) dient der VerschlUsselung und Entschlusselung von Daten bzw. ihrer Umwandlung (ASCII. EBCDIC). 7. Die siebte Schicht (Application Layer = Anwendungsschicht) dient der eigentlichen Verarbeitung der Daten. die der Benutzer eingibt. Hierunter fallen die Befehle. die zur Steuerung der Anwendungsprogramme ben6tigt werden. Ein PC-Netz basiert technisch auf einem physikalischen Ubertragungsverfahren wie z. B. CSMAlCD oder Token ring (I SO- Ebene 1 und 2) und auf einer Netzwerk und Transportschicht.

1 PPS Fertigungssteuerung PPS-Systeme besitzen sehr unterschiedliche interne Strukturen. Das Zusammenspiel BDE und PPS erfolgt ebenfalls auf verschiedene Weise, und man spricht daher auch von unterschiedlichen PPS-Systemen: a) Transaktionsorientierte Systeme Diese PPS-Systeme arbeiten in der Regel auftragsorientiert und verwalten jeden Auftrag und Arbeitsgang. Nach der Fertigmeldung eines Arbeitsganges wird der Start des Foigearbeitsganges im Rahmen der Planungsregeln festgelegt. h. es gibt eine feste Ubergangszeit zwischen allen Fertigungsstufen oder es gibt je nach Kostenstelle variabel angepal3te Ubergangszeiten.

Die Systembetreuung muB darOberhinaus zentrale Aufgaben wahrnehmen: - Technische Beratung, - Hardwarebeschaffung, - Softwarebeschaffung. 6 CIM-Baukasten, Hardware/Software CIM kann heute mit sehr unterschiedlichen EDV-Losungen realisiert werden. 11). Es enthalt Aussagen zu folgenden Hauptgruppen: - Hardware (Rechnertyp), - Software (Betriebssystem), - Language (Programmiersprache), - Data-Base (Datenbank), - User-Interface (Bedienoberflache), - LAN (Local Area Network), - WAN (Wide Area Network).

Download PDF sample

CIM-Basiswissen für die Betriebspraxis: Für Unternehmer und Führungskräfte kleiner und mittlerer Unternehmen by Gunnar Paul


by Mark
4.0

Rated 4.28 of 5 – based on 36 votes